latest Post

-438- Prokrastination!

Hallo ihr Lieben!
Ich hatte mal wieder Lust, über's Schreiben auf meinem Blog zu berichten. Vor kurzem habe ich nämlich (wieder einmal) mit dem Streak-Writing (täglich-schreiben) begonnen, um mich auf Camp NaNoWriMo im Juli vorzubereiten. Wer nicht weiß, was das ist, kann gerne mal den Wikipedia Artikel darüber lesen und eventuell finden sich ja noch Einige, die ebenfalls mitmachen wollen?
Ich dachte, ich zeige euch heute mal ein Bild meines Schreibtisches, an dem ich wohl 90 % meiner Zeit verbringe. Die restlichen 10 % gehen für Küche, Toilette und Gassi-gehen drauf. Oh ja, ich bin ein Stubenhocker. Was habt ihr so auf eurem Schreibtisch zu stehen, immer griffbereit? Bei mir zählen dazu meine Notizbücher, die sind wahnsinnig essentiell, natürlich meine Stifte, mein Neon-Marker, mein schönes Windlicht (das hinter dem Laptop steht) und der Duden. (Ne, der ist nicht nur Zierde. Ab und an brauche ich den auch mal. Wenn mein Internet nämlich versagt und ich duden.de nicht mehr benutzen kann. Ganz schön armselig.)

Ich habe jedoch festgestellt, dass ich - wie viele andere Schriftsteller und Hobby-Autoren auch - ein großes Opfer der Prokrastinations-Wut bin. Heißt: ich mache einfach ALLES, bloß nicht das, was ich erledigen sollte. Anstatt zu schreiben gucke ich mir Youtube-Videos an (dieses hier zum Beispiel), spiele Minesweeper oder like auf Facebook irgendwelche Katzenvideos. Ja, so weit ist es mit mir schon gekommen. Das Einzige, was bei mir tatsächlich hilft, ist, das Internet abzustellen. Ein Internet-Ausfall kommt dem Ganzen auch zu Gute. Sonst gibt es aber auch etliche Programme (kostenlose und kostenintensive), die einem die Verbindung zum Wohle der Kreativität/Produktivität kappen.
Wenn es gar nicht mehr geht, greife ich auch gern dazu, im "Dark Room" Programm zu schreiben (weil's so schön aussieht und irgendwie etwas klarere Gedanken möglich macht) oder greife zur Schreibmaschine. Mit dem Stift schreibe ich gar nicht gern; kann man an meiner Schrift auch sehr gut erkennen. Was habt ihr so für Tipps gegen's Prokrastinieren und was macht ihr überhaupt am liebsten so als Ablenkungsmöglichkeit? Würde mich wirklich interessieren. Ich geh' dann mal, meine heutigen Wörter schreiben. Adios!

About Julia Mayer

Julia Mayer
Recommended Posts × +

2 SEKTSCHALE(N) MIT HIMBEEREN:

  1. Hach, schön dass du beim Camp mitmachen willst. Ich glaub .. ich schaffs dieses Jahr wieder nicht. Hab das ganze Jahr noch nicht wirklich geschrieben und hab auch ständig irgendwelche Termine, bin dauernd unterwegs und mit was anderem beschäftigt... Also wird das mit mir wohl erst im November beim richtigen NaNoWriMo was. :D
    Ablenken lassen kann ich mich aber auch gut.. ;) Statt Minesweeper spiele ich allerdings Solitär. :D Tipps dagegen.. hm. PC ausschalten - was allerdings dazu führt, dass man mit Hand schreiben muss und das ist auf Dauer auch nicht so toll. Internet abstellen ist zwar gut, hilft aber gegen das "durchgehend Solitär spielen" auch nicht wirklich..

    lg Caro :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich kenne das mit dem Ablenken nur ZU gut.... Immer dieses gemeine Internet und vor allem Youtube und Facebook sind die penetrantesten Ablenker, die es für mich gibt. :D Dabei würde ich doch so gerne viel mehr am Tag schreiben.

    AntwortenLöschen

Was sagst du dazu?